9 Hochzeitslieder fürs Standesamt, die bei Deiner Trauung nicht fehlen dürfen [2019]

Hier findest Du die schönsten Songs für Deine Hochzeit am Standesamt.

Ihr plant standesamtlich zu heiraten und sucht die schönsten Lieder zur Untermalung für Euren ganz besonderen Tag? Gut, dass Ihr Euch im Vorfeld die Gedanken macht. Denn die Musik will ebenso sorgfältig ausgesucht sein wie die Kleidung, die Gästeliste, der Blumenschmuck und das Catering. Alles zusammen ergibt nämlich das Idealbild einer Hochzeit und kann zu Erfolg oder Misserfolg maßgeblich beitragen.

Fragt Euch, ob Ihr Live Musik möchtet, also eine Hochzeitssängerin oder einen Sänger. Manchmal wird der Sänger von einem Gitarristen begleitet, bevorzugt Ihr aber die A Capella-Version Eures Lieblingssongs, gilt es das im Vorfeld abzusprechen.

Falls Ihr Wert auf eine Hochzeitssängerin legt, dann prüft, ob vor Ort eine Anlage für die Akustik bereit steht. Eine andere Möglichkeit ist die Sängerin zu fragen, ob sie selbst eine Anlage mitbringt. Sind die Boxen gut, trägt die Akustik? Wenn Ihr diese Tipps berücksichtigt, kommt Eure Auswahl noch viel besser zur Geltung. Somit wird der Ablauf der standesamtlichen Trauung zum musikalischen Erfolg.

Die schönsten Hochzeitslieder für das Standesamt

Auch wenn Ihr viele ältere Gäste habt, die unter Umständen nicht so fließend englisch sprechen, ist es eine nette Geste, Lieder, bei denen man den Text verstehen kann, zu spielen.

Deshalb liegen mir deutsche Lieder besonders am Herzen, da die meiste Hochzeitsmusik tatsächlich in englischer Sprache ist. Gefühle lassen sich oft aber besser in der eigenen Muttersprache ausdrücken. Deswegen gehen viele Paare dazu überg, sich an deutscher Musik zu bedienen.

Außerdem haben es in den letzten Jahren immer wieder einzelne Perlen der deutschsprachigen Musik geschafft, sich einen festen Platz in der Abteilung „Lieder für die Hochzeit am Standesamt“ zu ergattern.

Eine kleine Auswahl der schönsten Lieder zeigen wir Dir hier:

  • „Sag einfach Ja“ von Tim Bendzko
  • „So soll es sein, so kann es bleiben“ von Silbermond
  • „Mein Ziel“ von Florence Joy.

Grundsätzlich solltest Du Dir überlegen, wie viele Hochzeitslieder fürs Standesamt Du überhaupt möchtest. Ein guter Anhaltspunkt sind 3 Lieder, eines zum Einzug, eines nach dem Ja-Wort und eines zum Auszug aus dem Standesamt.

Für Hochzeitslieder für den Einzug eignen sich natürlich auch immer ein rein instrumentales Stücke. Lieder ganz ohne Gesang wie „Le Cygne“ aus „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens oder „River flows in you“ von Yiruma.

Generell bietet die klassische Musik hier natürlich ein wahres Füllhorn an Möglichkeiten. Wenn sich Du und Dein Liebster ohnehin für diese Musikrichtung interessieren, liegt es natürlich sehr nahe, ein solches Stück zu spielen.

Welche Lieder für das Ja-Wort?

Der Ringwechsel, der direkt zeitgleich zum Ja-Wort erfolgt, erfordert bei der Suche „Lieder fürs Standesamt“ besondere Aufmerksamkeit. Er kennzeichnet eben auch einen ganz besonderen Moment.

Viele Paare entscheiden sich für ihre Hochzeit beim oder kurz nach dem Ringwechsel deswegen auch für moderne Liebeslieder, mit denen sie spezielle Erinnerungen verbinden.

Ob diese Songs nun ganz aktuell in den Charts stehen oder modern waren, als Ihr Euch kennengelernt habt. Oder auch eine prägende Phase Eurer Jugend begleitet haben, spielt dabei keine Rolle.

  • „Make you feel my love“ von Adele
  • „Fields of Gold“ von Sting
  • „On my way home“ von Enya

Lieder für den Auszug am Standesamt

Ihr habt den aufregenden Teil hinter Euch, die Hochzeitslieder fürs Standesamt waren ein voller Erfolg, jetzt darf entspannt und gefeiert werden. Je nachdem ob Ihr die vollen Romantiker oder eher hippe Party People seid, solltet Ihr die Musik für standesamtliche Trauung auch wählen.

Denn schlussendlich muss sie nur Euch gefallen und Euch wiederspiegeln. Lasst Euch bei der Wahl der Lieder zur standesamtlichen Trauung nicht verunsichern, was Euch gefällt, wird gespielt, denn es ist Euer Tag.

Anregungen darf man sich selbstverständlich immer holen, vielleicht findet Ihr ja auch hier einen längst vergessenen Schatz wieder, beispielsweise:

  • „Hallelujah“ von Leonard Cohen (wobei dieses Lied auch in jeder anderen Version zu Tränen rührt),
  • „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani
  • „Ave Maria“ von Franz Schubert, der ewige Klassiker

Musik bei der Hochzeit

Bei der Auswahl der Lieder, dürfen Braut und Bräutigam nicht vergessen, dass es mit der standesamtlichen Trauung ja noch nicht „erledigt“ ist. Oft gibt es noch eine Feier mit den engsten Liebsten oder 300 Menschen, die man nun mal so kennt.

Ein paar Sahnestücke solltet Ihr Euch auf jeden Fall also auch für die Feierlichkeiten nach dem Standesamt aufbewahren.

Diese dürfen aber natürlich weitaus „gelöster“ sein und gerne auch ein Grinsen bei den Gästen hervorrufen. Denn am schönsten ist es immer noch, wenn alle zusammen lachen können.

Keine Kommentare

.